- Ein halbes Jahr in Afrika

IFK-Stipendiatin Merle Sobiech berichtete kürzlich über ihren Studienalltag und ihre Reisen auf dem afrikanischen Kontinent innerhalb ihres Auslandssemesters an der Nelson Mandela University in Port Elizabeth.

- Russisches Adventskonzert

Zu seinem traditionellen Adventskonzert lud der IFK am Nikolausabend in die Kirche St. Christophorus. Ein gemischter Chor des orthodoxen Gymnasiums aus der Wolfsburger Partnerstadt Togliatti präsentierte russische Weihnachtslieder.

- Schülerin spricht über Jahr in England

IFK-Stipendiatin Lorena Leicht verbrachte ein Schuljahr im englischen Internat „Taunton School„. Kürzlich berichtete die Wolfsburger Schülerin über Ihre Eindrücke und gab eine klare Empfehlung für ein Jahr im Ausland – auch während der Schulzeit. Der IFK fördert neben Studierenden auch Schülerinnen und Schüler, die Erfahrungen im Ausland sammeln möchten.

- Musik verbindet Jugendliche aus den Partnerstädten

Der IFK unterstützte erstmalig das Deutsch-Italienisch-Polnische Konzert anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls & 30 Jahre Städtepartnerschaft Wolfsburg-Halberstadt im Schloss Wolfsburg. Junge Musikerinnen und Musiker aus  Bielsko-Biała, Pesaro, Halberstadt und Wolfsburg musizierten zusammen.

- Integration ist ein Prozess

Der IFK lud wieder zu seinem Gesprächsformat „WOBversation“: In den Dialog zum Thema „Integration – Realität, Vision oder Utopie?“ traten dieses Mal Ariane Kilian, Leiterin Konzern Flüchtlingshilfe der Volkswagen AG, und Iris Bothe, Dezernentin für Jugend, Bildung & Integration der Stadt Wolfsburg. Michel Junge, Geschäftsführer der phaeno gGmbH, moderierte.