- 03.03. – Online-Vortrag über ein Auslandsschuljahr in England

Für ein ganzes zweites Schuljahr lebt Roman Kissling nun bereits in Weymouth in England. Live per Videokonferenz berichtet er über seine Erlebnisse zwischen Corona, Brexit und normalen englischen Schulalltag. Der IFK unterstützt Roman bei seinem Auslandsaufenthalt mit einem Stipendium.

Roman hat bereits sein letztes Schuljahr in Weymouth verbracht und hat sich im Anschluss für ein weiteres Schuljahr im Ausland entschieden, um das A-Level (englisches Abitur) an der Budmouth Academy zu beenden. Im Unterschied zu seinem ersten Auslandsjahr, welches er über die Organisation YFU absolvierte, organisierte er sein zweites Schuljahr selbst. Dazu gehörte auch das selbstständige Leben in einer Wohngemeinschaft mit drei anderen Engländern. „Obwohl das Leben in einer Gastfamilie natürlich auch seine Vorteile hat, habe ich während meiner Zeit in der WG auch sehr viel Spaß mit meinen Mitbewohnern“.

Um das englische Abitur ablegen zu können besucht Roman das Budmouth College in Weymouth. Wenn es gerade keine Schulschließungen aufgrund von Corona gibt, beginnt der Unterricht um 9:00 Uhr. „Der Unterricht ist nur schwer mit dem deutschen Unterricht zu vergleichen. Hier lernen wir viel selbstständiger und die letzten Jahrgänge (Jahrgangsstufe 12 und 13) lernen in einem Tutorsystem: Wir bekommen unsere Aufgaben und dürfen diese selber bearbeiten.“ Als A-Level Fächer lässt sich Roman in Drama (Theorie und Praxis), Spanisch, Biologie und Deutsch prüfen.

Der Lockdown in Großbritannien brachte neben Schulschließungen und strengen Kontaktbeschränkungen auch einen „Travel-Ban“ mit sich. So verbrachte Roman Weihnachten in England und konnte nicht zu seiner Familie nach Wolfsburg reisen. Besonders schade war dies, da auch seine Mitbewohner über die Weihnachtsfeiertage ihre Familien besuchten. Doch als ein englischer Mitschüler davon hörte, bekam Roman kurzerhand ein traditionelles englisches Weihnachtsmenü vor seine Haustür geliefert.

Das Thema „Brexit“ ist im Moment kein großes Thema in Romans Umfeld. „Die meisten meiner Freunde lehnen des Brexit zwar ab, sehen aber gerade keine Möglichkeit ihn rückgängig zu machen“. Viel mehr beschäftigen sich die Menschen mit den Corona-Einschränkungen. Es werde zwar auch massiv geimpft, aber wirkliche Lockerungen sind noch nicht in Sicht. Auch wenn der Online-Unterricht an Romans Schule gut funktioniert, wurden die A-Level Exams (Abiturprüfungen) abgesagt. Stattdessen gibt es eine Durchschnittsnote für die Abiturienten.

In Wolfsburg besuchte Roman das Albert-Schweitzer-Gymnasium und spielte als VFL-Fan Fußball. Leider war es ihm aufgrund der Corona-Einschränkungen noch nicht möglich ein Fußballspiel in England zu besuchen. „Zwar sind die Menschen hier auch sehr fußballverrückt, aber unterstützen eher die großen Clubs wie Tottenham, Chelsea oder ManU, als den geografisch nächsten Club.“ Wir drücken Roman die Daumen, dass es noch mit einem Besuch eines Fußballspieles klappt und wünschen weiterhin viel Erfolg in Weymouth.

Vielen Dank, Roman für deinen tollen Vortrag!