Wolfsburger Stadtgespräch: „Salafismus – Gründe und Prävention“

Datum
Termin/e - 14.11.2018
18:00 - 20:15

Ort
Volkshochschule (VHS) Wolfsburg

Kategorien


Zum „Wolfsburger Stadtgespräch“ laden Sie der Deutsch-Arabische Freundschaftskreis Wolfsburg e.V. (DAF), der Internationale Freundeskreis Wolfsburg (IFK) sowie die Volkshochschule Wolfsburg gemeinsam ein zum

 

Vortrag „Salafismus – Gründe und Prävention“

am Mittwoch, den 14.11.2018 um 18:00 Uhr,

in der Rotunde der VHS, Hugo-Junkers-Weg 5 in 38440 Wolfsburg.

 

Der Salafismus gilt als dynamische, stark wachsende Szene im islamistisch-extremistischen Spektrum. Auch in einigen niedersächsischen Städten sind salafistische Aktivitäten zu verzeichnen. Dabei kommt es immer wieder zur Radikalisierung von jungen Menschen. Diese kann äußerstenfalls zur Bereitschaft führen, Straf- und Gewalttaten zu begehen. Der Vortrag soll Einblicke in den Salafismus geben: Welche Ideologie und welche Strukturen stecken hinter dem Phänomen? Was kennzeichnet eine Radikalisierung? Wie lässt sich die Anziehungskraft des Salafismus, gerade auch für junge Menschen erklären? Was kann präventiv getan werden?

Der Referent Dr. Andreas Schwegel arbeitet im Landeskriminalamt Niedersachsen und ist Geschäftsführer der Kompetenzstelle Islamismusprävention Niedersachsen (KIP NI).

Alle Mitglieder und Interessenten sind zur kosntefreien Teilnahme eingeladen !

Wir bitten aus Kapazitätsgründen um eine Anmeldung per Mail an ifk@stadt.wolfsburg.de, per Telefon unter 05361-281653 oder per Fax an 05361-282767.