- Tschechen besuchten Ratsgymnasium

Das Ratsgymnasium erhielt kürzlich Besuch von SchülerInnen aus Liberec. Die Gymnasiasten boten ihren tschechischen Gästen ein abwechslungsreiches Programm. Der IFK unterstützte die Begegnung mit einem Zuschuss.

Vier prall gefüllte Tage für vierzehn Jugendliche aus Liberec (Tschechische Republik)

Vierzehn tschechische Siebt- und Achtklässler der Doctrina-Schule aus Liberec in Nordböhmen besuchten vom 28.3. bis 2.4. das Ratsgymnasium Wolfsburg und genossen die Gastfreundschaft ihrer gleichaltrigen Wolfsburger Austauschpartner. Die deutsch-tschechische Schulpartnerschaft, hervorgegangen aus einem 2013 bis 2015 von der EU geförderten Projekt, ist eine der vielen Facetten, die das Gymnasium in Wolfsburgs Stadtmitte als Europaschule kennzeichnen.

Viel Zeit, einen Eindruck vom Unterricht an der Schule zu bekommen, hatten die Austauschschüler jedoch nicht: Ein Empfang im Wolfsburger Rathaus mit anschließendem Blick von der Dachterrasse eröffnete eine Reihe von Unternehmungen, in der natürlich ein Besuch in der Autostadt Wolfsburg nicht fehlen durfte. Dort zeigten sich die Gäste aus Liberec vor allem von der Tour durch das VW-Werk begeistert. Besondere Höhepunkte des Besuchsprogramms waren eine Fahrt nach Berlin mit Besuch der Reichstagskuppel und des DDR-Museums sowie ein Ausflug nach Goslar, bei dem die Jugendlichen sich als Bergleute im Rammelsberg versuchen und die Kaiserpfalz besichtigen konnten. Am Sonntag umsorgten die Wolfsburger Gastgeber-Familien ihren jeweiligen Austauschgast. In kurzer Zeit konnten so freundschaftliche Bande entstehen, die die Ratsgymnasiasten und ihre tschechischen Partner mit Vorfreude auf den Gegenbesuch in Liberec im Frühjahr 2020 blicken lassen.

Bericht geschrieben von: Ute Greulich, Ratsgymnasium