- Migrationsgeschichte im Theater

Im Scharoun Theater Wolfsburg führte die Italienische Konsularagentur das musikalische Stück „La nuova vita – Das neue Leben“ auf. Viele Zuschauer zeigten sich beeindruckt von der Darbietung des aktuellen Themas „Migration“. Der IFK förderte die Aufführung.

Nach dem großen Erfolg des ersten Teils „La vita è qui – Das Leben ist hier“, basierend auf dem gleichnamigen Buch der Autorin Margherita Carbonaro und im Jahr 2016 präsentiert, wurde die Geschichte durch die italienische Theatergruppe Animazione 90 (Regie: Gaetano Stella, Künstlerische Leitung: Elena Parmense) weitererzählt.

Im Mittelpunkt des Stücks standen die Erfahrungen der seinerzeit sogenannten italienischen „Gastarbeiter“ und später auch deren Familien in ihrer neuen Umgebung, in einer Stadt und einem Land, das ihnen fremd war, dessen Sprache sie nicht beherrschten und dessen Einwohner sie zunächst nur für eine vorübergehende Erscheinung hielten. Aber auch die Erfahrungen der hier lebenden Deutschen mit den neuen „Mitbewohnern“ wurden in der Aufführung thematisiert. Dabei wurden mit Humor und Gefühl Stereotype dargestellt und Vorurteile aufgebrochen.