- Debate Night mit Falko Mohrs als Special Guest

Die erste Debate Night im Sommersemester 2019 war ein voller Erfolg! Ostfalia und IFK luden ein zur Diskussion auf Englisch zum Thema „Künstliche Intelligenz – ein Fluch oder ein Segen?“

Ein Bericht von Lennart Kumher:

Normalerweise finden die Abende in gemütlicher Runde statt und wir nehmen uns die eigens entwickelten „Rules of Procedure“ – Regeln für den Ablauf der Debate Night – stärker zu Herzen. Doch an diesem Abend wurde die Struktur etwas aufgeweicht. Die sonst üblichen Namensschilder fielen weg und auch das Sitzen im Kreis wurde durch viel Platz im großen Audimax ersetzt. Unsere zwei Moderatoren aus dem Debate Night Team hielten die Debatte nicht allein am Laufen – sie wurden durch Falko Mohrs und seine Expertise besonders unterstützt.

 

Als SPD-Politiker im Bundestag und Mitglied der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ Ausschuss Digitale Agenda konnte er allen Anwesenden in seinem einleitenden Vortrag ein Bild seiner persönlichen Ansichten aber auch zu einer globaleren Sichtweise auf die Thematik verschaffen. Schnell rückten einige Punkte besonders in den Fokus: Die Notwendigkeit der Bildung von Bürgerinnen und Bürger im Bereich künstliche Intelligenz und die Transparenz durch Staat und Politik.

Das Meinungsbild am Ende, was zu verschiedenen Fragen durch aufstehen oder sitzen (für Zustimmung oder Ablehnung) gespiegelt werden sollte, war nicht eindeutig: Eine Meinung zu Künstlicher Intelligenz existiert bei jedem Einzelnen, jedoch in verschieden starken Ausprägungen. Die Mehrheit sprach sich letztendlich dafür aus, dass sie KI in der Zukunft im Leben befürwortet und annehmen würde.

 

Fotos: Lennart Kumher, Ostfalia Hochschule