- Botschafter a. D. sprach über die Rolle Japans

Die Deutsch-Japanische-Gesellschaft feiert in diesem Jahr ihr 35-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lud der IFK zu einem Vortrag von Dr. Volker Stanzel in das Schloss.

Der Botschafter a. D. und Präsident der Vereinigung Deutsch-Japanischer Gesellschaften (VDJG) sprach im Gartensaal im Schloss Wolfsburg vor rund 100 Gästen zum Thema „Prekäre Zeiten: Die Welt im Umbruch und die Rolle Japans“.

Zum Vortrag luden die DJG und der IFK gemeinsam aus Anlass des 35-jährigen Jubiläums der Deutsch-Japanischen-Gesellschaft in diesem Jahr. Elisabeth Pötsch, IFK-Präsidentin, begrüßte die Anwesenden und gratulierte der DJG deren „bedeutende Beiträge zur Völkerverständigung wichtiger denn je sind“.

DJG-Präsidentin Teruko Balogh-Klaus dankte den Mitgliedern und Unterstützern der Gesellschaft, die insbesondere die Förderung der freundschaftlichen Stadtbeziehungen zwischen Wolfsburg und dem japanischen Toyohashi aktiv begleitet.

Zu Beginn und Ende der Veranstaltung boten Lea Jonscher und Akiko Watanaba Musikstücke auf Klavier und Geige dar.