- „Wo Freundschaft ist, herrscht Frieden“

Der IFK unterstützte den Besuch japanischer Schülerinnen und Schüler aus der Freundschaftsstadt Toyohashi an der Hoffmann-von-Fallersleben Realschule mit einem Freundschaftsabend.

Der IFK lud gemeinsam mit der Hoffmann-von-Fallersleben Realschule zu einem Deutsch-Japanischen Freundschaftsabend in die neue Aula des Schulzentrums Fallersleben. Hintergund war ein einwöchiger Aufenthalt japanischer Schülerinnen und Schüler aus Toyohashi im Rahmen eines Austausches.

Durch Begegnung wächst Verständnis. Aus Verständnis wird Freundschaft. Und wo Freundschaft ist, herrscht Frieden“, fand Ortsbürgermeisterin und IFK-Kuratoriumsmitglied Bärbel Weist am Abend sehr treffende Worte. Der IFK unterstütze die Ausrichtung des Abschiedsabends der deutschen und japanischen Schüler sowie der Gastfamilien und Vereinsmitglieder.

„Wir hoffen, ihr werdet tolle Eindrücke mit nach Hause nehmen“, begrüßte Schulleiterin Almut Henkel und freute sich bereits auf das Wiedersehen im Frühjahr 2019 – dann in Toyohashi.

Es folgte ein von Schülern beiderseits gestaltetes Abendprogramm. Die Theatergruppe der Realschule präsentierte Ausschnitte aus ihren aktuellen Musicalproben für das bevorstehende Weihnachtsprogramm. Die japanischen Gäste stellten ihre Kultur mit Musik, Tanz, Gesang, Kalligraphie und typischen Spielen vor. Am Ende gab es eine lange Polonaise durch die Schulaula zur Toyohashi-Stadthymne.

Der erste Besuch japanischer SchülerInnen erfolgte bereits im Jahr 2012 in Wolfsburg, der IFK unterstützt Begegnungen aus den Partner- und Freundschaftsstädten der Stadt.