- Stammtisch „Fernost ganz nah“

Am 16. August lud der IFK im Rahmen eines Stammtisches in die Städtische Galerie zum Besuch der aktuellen Ausstellung „Face the world – Fernost ganz nah“ mit Werken aus dem japanischen Kunstmuseum in Toyohashi ein. Seit 2003 pflegt Wolfsburg eine intensive und aktive Städtefreundschaft mit der japanischen Stadt Toyohashi. Durch diesen kulturellen Austausch wird ein großer Beitrag zur Verständigung, Toleranz und Freundschaft zwischen den Menschen beider Kulturen geleistet.

Aus diesem Anlass veranstaltete der IFK einen Stammtisch in der Städtischen Galerie Wolfsburg. Nach einem Vortrag über die Entstehung der Freundschaft zwischen Wolfsburg und Toyohashi von Manfred Hüller, IFK Präsidium und Leiter des Referates Internationale Beziehungen bei der Stadt Wolfsburg, gab Kurator Marcus Körber einen Überblick über die Ausstellungsstücke.

Gezeigt werden traditionelle Holzschnitte, Fotografien, Tonskulpturen, Videos und Gouachen aus der Sammlung des Museums für Kunst und Geschichte in Toyohashi- Die Sammlung enthält Kunstwerke seit dem Ende der Edo-Ära bis in die Gegenwart.

Die Beziehungen nach Toyohashi werden auch durch Schüleraustausche gepflegt. Nachdem im vergangenen Jahr eine Schülergruppe an der Realschule Fallersleben zu Gast war, fand im März diesen Jahres der Gegenbesuch der WolfsburgerInnen statt. Direktorin Almut Henkel brachte zum Stammtisch-Abend einen von den Schülern selbst erstellten Film mit, der einige Impressionen der Reise ins ferne Japan vermittelte. Die Schülerreise wurde vom IFK ebenfalls unterstützt.

Rund 40 IFK-Mitglieder und Interessierte besuchten den Stammtisch und tauschten sich nach den Präsentationen und dem Ausstellungsrundgang über die besichtigten Installationen aus. Auch Asami Nakano, gebürtige Japanerin und Hospitantin aus der Freundschaftsstadt Chattanooga, nahm gemeinsam mit ihrer Gastfamilie an der Veranstaltung teil. Mit erfrischenden Getränken klang der künstlerische Abend in entspannter Atmosphäre aus.

Der IFK bedankt sich herzlich bei der Städtischen Galerie für die Gastfreundlichkeit!