- Stammtisch & Vortrag über japanischen Schüleraustausch

Der erste Stammtisch des IFK im neuen Jahr führte nach Fernost: Schüler der Realschule Fallersleben berichteten über den Besuch japanischer Austauschschüler aus Toyohashi, über Hürden, Gemeinsamkeiten und neue Freundschaften.

Draußen auf dem Schulgelände ist es am Abend dunkel und kalt, die Schüler sitzen zu Hause am Schreibtisch an den Hausaufgaben. Doch am 13. Januar 2016 brennt ausnahmsweise noch Licht im Gebäude. In einem Klassenzimmer geht gerade die Sonne auf: die japanische Flagge hängt an der Tafel. Im Rahmen des ersten IFK Stammtisches 2016 sprechen sechs Schüler über ihre Erfahrungen, die sie mit Gästen aus Japan sammelten.

Die japanischen Schüler aus der Wolfsburger Freundschaftsstadt Toyohashi waren im November 2015 zu Besuch an der Hoffmann-von-Fallersleben Realschule. Hier lebten sie eine Woche in Gastfamilien, besuchten den Unterricht, unternahmen Tagesfahrten und verabschiedeten sich von ihren neuen deutschen Freunden mit einem Freundschaftsabend am 4. November 2015, den der IFK unterstützte. Als Dankeschön präsentieren die Wolfsburger Schüler Mitgliedern und Interessenten des IFK am ersten Stammtischabend Fotos, Videos und Eindrücke des Besuches.

Besonders beeindruckt zeigten sich die insgesamt 25 Zehntklässler von der Selbständigkeit der etwas jüngeren Gäste. Den neuen Alltag in ihnen noch unbekannten Familien meisterten sie ohne Berührungsängste. Einzige Hürde stellten die Sprachunterschiede dar – doch hier half die moderne Technik in Form von Mini-Sprachcomputern. Besonders die Herzlichkeit blieb den Gastgebern im Gedächtnis. Ein jeder erhielt zum Abschied ein persönliches Souvenir seines Besuchers: ein Manga-Comicheft, ein Schriftzeichen-Memory oder japanisches Gebäck.

„Was vor etwa fünf Jahren als Bilderaustausch begann, entwickelt sich nun zu gegenseitigen Besuchen mit Perspektive auf eine Schulpartnerschaft“,


zeigt sich Schuldirektorin Almut Henkel sichtlich erfreut.
Der Gegenbesuch der Wolfsburger in Toyohashi wird bereits von ihr und ihrem Kollegium geplant. Im März reisen dann die deutschen Schüler nach Japan – in das Land der aufgehenden Sonne.