- Stammtisch & Vortrag in der IHK

Zu seinem Stammtisch am 19. November lud der IFK in die Räume der IHK Lüneburg-Wolfsburg am Schillerteich ein. Hier erfuhren Mitglieder und Interessierte Näheres über das „Partner-Support-Program“ der IHK, welches bei Auslandsaufenthalten die mitreisende Familie unterstützt.

Für viele Berufstätige gehören Dienstreisen ins Ausland heute zum Arbeitsalltag. Zeichnet sich hingegen ein längerfristiger Arbeitseinsatz in einem anderen Land ab, lautet die Frage an den Partner oft: „Schatz, kommst du mit?“ Hier setzt das von Volkswagen und der Industrie- und Handelskammer (IHK) mitentwickelte „Partner Support Program“ an, das im Rahmen verschiedener Aktivitäten den mitreisenden Partner unterstützt. Vorgehen und Möglichkeiten des Programms wurde den Teilnehmern am IFK-Stammtisch ausführlich vorgestellt.

Michael Wilkens, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Wolfsburg seit Jahresbeginn, begrüßte die rund 20 Mitglieder und Interessierten am Abend im Seminarraum der IHK am Schillerteich und gab einen kurzen Abriss über die Historie und aktuelle Entwicklung der IHK Lüneburg-Wolfsburg, die inzwischen auf eine 150-jährige Geschichte zurückblicken kann.

Anschließend berichtete Athena van Renen, Projektmitarbeiterin im Partner Support Program der IHK, über ihre eigene Geschichte. Sie selbst kam vor rund einem Jahr gemeinsam mit ihrem Mann nach Wolfsburg, nachdem dieser hier ein mehrjähriges Jobangebot annahm. Die Südafrikanerin erzählte von der zu Beginn unüberwindbar scheinenden Sprachbarriere, der anfänglichen Isolation, der Umstellung im Alltag und dem neuen Lebensumfeld.

Erst mit der erfolgreichen Teilnahme an einem Sprachkurs eröffneten sich ihr neue Möglichkeiten, ihr eigenes Leben im neuen Land aufzubauen. Die IHK unterstütze sie im Rahmen des Partner-Support-Program unteranderem bei der Jobsuche – und profierte selbst davon. Seit Mitte des Jahres arbeitet Athena van Renen als Projektverantwortliche, kann sie mit ihrer Erfahrung die Neuankömmlinge in Wolfsburg am besten beraten.

Im Vortrag gab sie einen Einblick in Struktur, Aufgaben und Ziele des Entsendungsprogrammes, welches sowohl Incomings in Deutschland als auch Entsandte in ausländischen Volkswagen-Standorten in den Bereichen Beruf & Karriere, Studium & Weiterbildung sowie Kultur & Ehrenamt unterstützt.

Die Ausrichtung des Stammtisches wurde von IFK-Mitglied Joachim Warner mit organisiert. Der IFK bedankt sich zudem herzlich bei der IHK Lüneburg-Wolfsburg für die Bereitstellung der Räumlichkeiten!