- Konzertmatinee mit IFK-Stipendiatin

Selin Özen hat ihr Musikstudium in England erfolgreich abgeschlossen. Der IFK unterstützte die Musikerin mit einem Stipendium. Zum Dank gab sie am 19. Juli im Schloss Wolfsburg ein klassisches Sommerkonzert.

Sommerlich-beschwingt präsentierte Selin Özen ihr Talent auf der Bratsche im Rahmen einer Konzertmatinee des IFK am Sonntagvormittag des 19. Juli im Schloss Wolfsburg. Begleitet wurde die Stipendiatin des Vereins vom Pianisten Gintaras Janusevicius auf dem Konzertflügel. Unter das abwechslungsreiche Musikprogramm mischten die beiden Künstler zwei Solo-Darbietungen, die bei den Zuhörern sehr gut ankamen. „Ich würde mich als eine klassische Musikerin mit einem offenen Ohr für Neues bezeichnen“, sagt Selin Özen über sich selbst und spiegelte dieses Credo in ihrer Musikauswahl.

Selin Özens Liebe zur Musik begann früh: Bereits im Alter von 6 Jahren nahm sie Unterricht an der Musikschule Wolfsburg, spielte Violine und Klavier und blieb ihrer Musikschule über 14 Jahre lang treu verbunden. Es folgte die Teilnahme an Regional- und Landeswettbewerben, die sie erfolgreich bestritt.

Nach dem Abitur begann Selin Özen 2012 ihr Studium an der englischen „University of Chichester“, welches der IFK mit einem monatlichen Stipendium unterstützte. Hier erfolgte ein Wechsel von der Violine zur Bratsche und die junge Musikerin erlernte zahlreiche Stücke unterschiedlicher Komponisten. Inzwischen kann sie auf bemerkenswerte Auftritte in der Schweiz, Österreich, Frankreich und den USA zurückblicken. Im Mai diesen Jahres schloss Selin ihr Studium dann mit dem Bachelor-Titel ab.

Der Internationale Freundeskreis fördert internationale Begegnungen und kulturelle Austausche von und zwischen Bürgern und Gästen der Stadt Wolfsburg. So unterstützt der Verein auch im Jugendbereich Wolfsburger Schüler und Studenten. Im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes oder -studiums vergibt der IFK Stipendien. Die Richtlinien zur Gewährung dieser finanziellen Unterstützung finden Sie hier.

„Ich möchte mich bei den Mitgliedern des Vereins recht herzlich für die Unterstützung bedanken“, schloss Selin Özen die Konzertveranstaltung am vergangenen Sonntag. Langfristig sei ein Master-Studium geplant, welches sie erneut gern in England aufnehmen möchte. Vize-Präsidentin Rita Werneyer bedankte sich bei der Musikerin für die wunderbare Darbietung und dankte Gintaras Janusevicius für seine grandiose Begleitung.

Der IFK bedankt sich für die Unterstützung der Musikschule Wolfsburg und wünscht der jungen Künstlerin viel Erfolg für ihre weitere Musikkarriere!