- Vortrag über Unterwasserseen Mexikos

Zum Stammtisch des IFK am 13. November hielt Béatriz Garcia-Goransch als gebürtige Mexikanerin einen Vortrag über die unterirdischen Höhlenseen der Halbinsel Yukatan im Süden Mexikos.

Die Halbinsel Yucatán im Süden von Mexiko wird von einem weitläufigen, unterirdischen Wassersystem durchzogen. Die als „Cenoten“ bezeichneten Kalksteinhöhlen wurden jeher als heilige Quellen verehrt und für religiöse Rituale genutzt.

IFK-Mitglied Béatriz García-Goransch präsentierte die Geschichte dieser besonderen Orte Mexikos in ihrem Vortrag „Cenoten in Yucatán“ vielen interessierten Mitgliedern und Freunden des Internationalen Freundeskreises am Stammtischabend im Presseraum des Kunstmuseums.

Vor und nach der Veranstaltung hatten die Besucher die Möglichkeit, bei einem  Getränk mit der Referentin und untereinander ins Gespräch zu kommen. Bereits in der Vergangenheit lud der IFK zu einigen Vorträgen in den Presseraum. Der Verein dankt dem Kunstmuseum für die Nutzung!