- Drachenbootrennen 2014

Die IFK Young Friends gingen in diesem Jahr zum sechsten Mal beim Drachenbootrennen um den „Ritz-Carlton Cup“ in der Autostadt an den Start. Zuvor trainierte das internationale Paddelteam regelmäßig für das Rennwochenende. Zehn Nationen fuhren im grünen Shirt für den Verein.

Am 6. und 7. September eroberten rund 60 Teams aus aller Welt die Autostadt im Gleischlag. Das IFK Young Friends Drachenboot – erkennbar an den vereinsgrünen Sportlershirts – erkämpfte sich am Sonnabend eine Teilnahme am Mobiltätspokal. Die Besatzungsmitglieder kamen aus Deutschland, Holland, China, Spanien, Portugal, Italien, Mexiko, Polen, Russland und Singapur. 

Am zweiten Renntag konnten sich die Young Friends über Vereinsunterstützung auf den Besucherrängen freuen. Unter ihrem Motto „IFK-Unschlagbar!“ fuhren die Paddler eine anerkennende Streckenzeit, leider reichte diese aber nicht für einen Platz in den Finalläufen. Das Team freute sich über seine Teilnahme an der Veranstaltung und kam bei Sonnenschein im „Fahrerlager“ hinter dem Ritz-Carlton Hotel zusammen. Robert Schnaithmann übernahm auch in diesem Jahr wieder die Organisation des Rennwochenendes sowie der Trainings im Vorfeld auf dem Allersee.

Am 18. September präsentierten die IFK Young Friends ihre Impressionen vom Drachenbootrennen beim Stammtisch des Internationalen Freundeskreises.